Lost

Lost. Das Jugendwort diesen Jahres 2020. Das passt. Corona. Lost. Verloren. Aus, Schluss, vorbei. Nichts geht mehr.

Das englische Verb „To lose“  wird wie das deutsche  „verlieren“  aktiv als auch passiv gebraucht. I got lost, I lost my confidence. Ich verlor mein Vertrauen, ich bin verloren.  Der Loser ist der Verlierer,  das „Opfer“.   Die Jugend von heute als Loser. Chancenlos. Auf verlorenem Posten. Haltlos.  Lost in transition, lost in translation, lost in action, lost in universe.

Lost, das war auch ein Kampfstoff des Weltkrieges. Dichlordiäthylmercaptan. Gelbkreuz, Senfgas. Gefürchtet, ekelhaft, schmerzhaft, tödlich.

Wohl dem, der Halt im Glauben findet. Der ist nicht verloren. Die letzten Worte  aus dem Evangelium des Matthäus:

 Siehe, ich bin bei Euch alle Tage

bis an der Welt Ende.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.