Nowabo: Die rote Null?

vor drei Jahren machte ich meiner Empörung Luft: Zusätzlich zu meinem deftigen Steuerbescheid flatterte mir  eine schulmeisterliche Belehrung vom Herrn NRW-Finanzminister ins Haus. Hier schrieb ich mir meinen Frust über diese Art von Übergriffigkeit von der Seele:

https://briefe-von-bernd.blog/2017/05/06/bettensteuer-borjans-belehrungen/

Bild brachte es nun an den Tag: Offenbar war ich nicht der einzige, der sich über diesen ungebetenen Nachhilfeunterricht geärgert hatte. Ein anderes Steueropfer gab es dem Herrn Steuereintreiber schriftlich: Er nannte ihn ganz einfach eine „Rote Null“. Der wollte diese Zuschreibung partout  nicht einsehen und zog vor Gericht. Und das oberste Verfassungsgericht entschied weise  im Namen des Volkes: Der heutige SPD-Chef durfte getrost als „Rote Null“ bezeichnet werden. Gut so?

Bild vom 24. November 2020. Klicken zum Vergrößern

Nein, ich bin nicht einverstanden. Zwar gibt es genug rote und schwarze Nullen in der Regierung und im Parlament. Aber der oberste SPD-Genosse ist weniger als 0: Ein echter Minusposten.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.